Dienstag, 3. Januar 2017

Rückblick & Aussicht

Geschafft... das war auch das erste Wort meines Rückblicks von 2015. Diesen hab ich am 03.01.2016 gepostet, weshalb der Rückblick von 2016 natürlich sehr gut rein heute passt. 

Ich denke aber, dass 2016 das Wort "Geschafft" noch mehr verdient hat, als 2015. 366 Tage voller Höhen und Tiefen, wir haben Menschen verloren, die wir liebten, haben neue Freundschaften geschlossen, der Terror ist näher in unsere Welt gerückt, Anschläge in Reiseziele, die wir oft und gerne besuch(t)en, Anschläge in Europa und letztenendlich auch direkt in Deutschland, Angst und Gewalt und viel viel Trauer... 

Ich war fertig mit diesem Jahr, fertig mit den Nachrichten und ich will so was nicht mehr hören.
Aber was nützt das? Wir können nur unsere Stimmen gegen diesen Hass erheben und versuchen das Schöne zu sehen und deshalb beginne ich jetzt einfach mal meinen (schönen) Rückblick.


Zuerst einmal werde ich sehen welche Vorsätze, Pläne etc. ich einhalten und abharken konnte. :)

2. Nach Bayern fahren nach den Prüfungen - Check. Das hab ich auch gemacht und der Urlaub war richtig super und schön. Ich mag es zugegeben immer noch sehr gerne mit meinen Eltern in den Urlaub zu fahren. Es ist irgendwie immer entspannend und vor allem lerne ich so auch mein eigenes Heimatland besser kennen.

3. Wieder irgendwohin fliegen - Check. Auch das kann ich von der Liste streichen. :D Zwar bin ich mit meiner Oma leider nicht nach Wien gekommen, weil sie ein neues Knie bekommen hat und meine Freundinnen, mit denen ich Griechenland oder Italien geplant hatte, sind alle umgezogen oder hatten kein Geld. Ich war dann mit meiner Mama in Ägypten. Wo wir wieder bei dem Thema "Mit Eltern in den Urlaub fahren" wären - wir wollen wieder nach Ägypten. :)
Tropical Island klappte leider auch nicht, aber vielleicht ja dieses Jahr.

4. Mehr Shootings veranstalten - relativer Check. Dieses Jahr war, vor allem zum Ende hin, voll gepackt mit tollen Shootings, aber da geht noch mehr. 

5. GoPro mehr nutzen und mehr Youtube Videos - eigentlich kein Check. Ich hab zwar einige Videos aufgenommen, aber das es jetzt mehr waren, als letztes Jahr kann ich nicht sagen. Ebenso wenig hab ich mehr Youtube Videos gemacht - dieses Jahr auch wieder nur Thema "Hurricane", "Urlaub" und "Jahresrückblick", wobei der Rückblick um einiges länger wurde, als die Jahre davor (siehe unten).

6. Mehr Konzerte - Check. Ich war neben Kraftklub und dem Hurricane bei PUR, Alligatoah und Bosse. Eigentlich wollte ich spontan auch noch zu Max Giesinger und Mark Forster hätte ich auch gerne nochmal live gesehen, aber mal sehen was 2017 bringt. :) Außerdem hab ich aber Florian D. Fitz und Matthias Schweighöfer live und in Farbe sehen und sogar berühren dürfen. Junge Junge :D

7. Abnehmen - Hust...

8. Zeit für sich nehmen - Teilweiser Check. Ich hab es zumindest einmal geschafft mir ein richtig entspanntes Bad zu nehmen, im Ägypten Urlaub konnte ich lesen, einfach für mich sein, es gab einige Tage, wo ich einfach mal nichts gemacht habe, wo ich nicht lernen oder arbeiten musste. Leider musste ich zum Ende hin viele Samstage arbeiten, weshalb es nicht so oft klappte.

9. Weniger Alkohol trinken - Kleiner Check. Anfang des Jahres habe ich wirklich 3 Monate komplett verzichtet und dann vor den Prüfungen auch gar nicht mehr getrunken. Im Sommer hatte ich dann ein paar fiese Aussetzer (aber ich denke das ist vertretbar) und dann hielt sich der Konsum relativ in Grenzen, würde ich sagen.

10. Eine neue Brille - Check. Im März hab ich mir eine neue gekauft und sie ist toll.

11. Sparen - Mehr oder weniger Check. Aufschreiben wie viel Geld ich für was ausgegeben habe, hat nicht geklappt und am Anfang des Jahres war ich auch immer mal wieder knapp bei Kasse, aber das hat sich bisher wieder gut eingependelt.

12. Auf dem Blog mehr Wert auf die Bilder legen. - Mh naja... Ich versuche immer Bilder zu nehmen, die in Ordnung sind, die auch gut aussehen und eine relativ gute Qualität haben, klappte nur leider nicht immer allzu gut. :/


14. Die Moment-Schatztruhe. - auch kein Check. Keinen einzigen Moment habe ich hineingepackt.

Hier dann jetzt erstmal das Rückblick Video von 2016:


Nun kommen wir zu den Plänen in 2017.

Ich habe heute meinen 2. Arbeitstag im neuen Büro hinter mich gebracht und es gefällt mir wirklich gut. Ich vermisse zwar meine alten Kollegen, aber die neuen sind auch super nett und man hat nun auch etwas mehr zu tun. Dies bedeutet zwar mehr Arbeit, aber dadurch auch weniger Langeweile. 
Ich wünsche mir, dass ich mich gut einarbeite und ich auch wieder mehr Leidenschaft entdecke. 

Dieses Jahr sollte es mit Wien endlich klappen. Oma hat dieses Jahr auch einen runden Geburtstag und davor würde ich ihr das gerne ermöglichen - oder uns.
Lisa und ich möchten auch immer noch ins Tropical Island fahren. Am tollsten wäre es, wenn Ägypten dieses Jahr auch wieder klappt. :) Ich bin gespannt was ich dieses Jahr sonst noch zu sehen bekomme.

Noch mehr Shootings veranstalten und mehr Werbung machen. Dazu zählt auch, dass ich auf Facebook viel mehr zeige. Ich denke ich kann auch alte Bilder zeigen und ich möchte auch mehr planen. Also, dass ich mir z.B. am Wochenende schon Gedanken mache was ich die Woche über posten möchte. Ich möchte mehr Ideen umsetzen und viele neue Leute kennen lernen und vor meiner Kamera haben - Leute + Tiere. :)

Auch mehr Konzerte besuchen und Stars sehen - holla ich guck einfach öfter mal nach Kinotour-Terminen und werde mir öfter mal auf Gut Glück Konzert Tickets kaufen, weil mein Motto ja eigentlich immer lautet "verkaufen kann man immer noch" und deshalb ist erstmal haben und dann kann man immer noch wieder verkaufen der beste Weg für mein 2017.
Und verdammt ich muss auf jeden Fall natürlich wieder zum Hurricane - LINKIN PARK kommen zum allerersten Mal. OMG!!! 

Ja, abnehmen wird auch wieder zu meinen Vorsätzen gehören. Das ist zwar immer wieder ein Punkt, der bei fast allen auf der Liste unabgeharkt verweilt, aber dieses Jahr werde ich hoffentlich mal etwas sportlicher und trainierter werden. 

Mir mit dem Blog nicht mehr so viel Stress machen. Natürlich erreiche ich so gut wie keine Leser, wenn ich nur so unregelmäßig poste, aber es soll mir ja Spaß machen, mir ganz allein und wenn ich halt mal einen Monat lang keine Motivation habe etwas zu posten oder einfach keine Ideen oder sonst was, dann ist das so. Natürlich werde ich versuchen wieder öfter bei 12v12 mitzumachen und wenn Bine ein weiteres Schreibzeit Thema veröffentlicht, werde ich mir da auch wieder mehr Gedanken zu machen, aber ich werde nichts posten, wenn ich eigentlich keine Lust habe.

Zeit für mich, Zeit für meine Kamera, meine Bücher. Weniger Technik, weniger Social Media - mehr Realität. Aus diesem Grund möchte ich auch versuchen bei Facebook mehr im Vorraus zu planen, damit ich mir in der Woche z.B. nicht mehr immer wieder abends Gedanken darüber machen muss, was ich zeigen möchte. Natürlich ich möchte auch mal zwischendurch etwas posten, wenn etwas tolles geschehen ist oder ich etwas wunderbares erlebt habe, aber ich denke für solche spontanen Sachen eignet sich auch Instagram sehr gut. 
Apropos Instagram, hier werde ich allerdings auch versuchen mehr Bilder meiner Facebook Seite zu posten. Wobei das dann auch ganz spontan und relativ willkürlich geschieht - nur halt dann öfter als früher. :)

Ich werde mir in der nächsten Zeit ein neues Objektiv kaufen. Seit ich bei Alex zum Coaching war merke ich einfach, dass mich das Objektiv, welches ich nun habe nicht mehr vollkommen begeistern kann. Ich wusste schon immer, dass es absolut nicht geeignet ist, aber ich habe gesehen, was ich aus meinen Bilder raus holen kann, wenn ich nur die richtige Ausrüstung habe.

Die Moment-Schatztruhe werde ich erneut aufschreiben, weil ich die Idee super finde und ich es schön finde, wenn man sich am Ende des Jahre die tollsten Momente nochmal richtig in Erinnerung rufen kann.

Ich möchte außerdem endlich ein Auto, welches keine Macken macht und wo ich nicht jeden Morgen Angst haben muss, dass es nicht anspringt. Ich mag mein Auto und hab mich gefreut, dass es noch 2 Jahre TÜV bekommen hat, doch nun musste ein neuer Katalysator ran und jetzt machen die Kopfabdeckungen schlapp... nervig -.-

Außerdem spiele ich mit dem Gedanken mir eine kleine eigene Wohnung zu suchen. Ein Reich, welches ich einrichten und dekorieren kann, wo ich mein eigener Chef bin... Ich bin gespannt was aus diesen Plänen wird.  

Ich möchte außerdem versuchen wirklich früher zu Bett zu gehen (schrieb sie und lugte auf die Uhr, welche der 23 schon wieder gefährlich nahe rückte).

Als letzten Punkt werde ich aufschreiben, dass ich öfter inne halten möchte, öfter den Moment genießen, mich darüber freuen was ich habe und öfter versuchen möchte glücklich zu sein. Manchmal möchte ich gerne nur in der Gegenwart leben und die Zukunft, aber vorallem die Vergangenheit ruhen lassen. Das Meer möchte ich öfter sehen und ich will meine alten Kollegen gerne einige Male besuchen und wieder viel witziges mit ihnen machen. Ich möchte Freunde, die weiter weg wohnen treffen, z.B. Natalie in Pinneberg, Merle in Neumünster und Philipp in Kiel - es gibt so viele Menschen, die ich besuchen möchte und ich hoffe ich habe Zeit dafür. 

Und ich wünsche mir Frieden! Einmal keine schrecklichen Nachrichten, einmal keine Bomben, keine Schüsse und Amokläufer... Einfach nur Frieden und Liebe!

Ich wünsche euch allen ein tolles, neues Jahr und dass all eure Wünsche in Erfüllung gehen - zumindest größtenteils, denn sein wir mal ehrlich bei wie vielen steht Abnehmen auch schon zum mindestens 3. Mal auf dem Plan? :D

PS: Dieses Jahr wird es keinen monatlichen Rückblick geben was ich wann gemacht und erlebt und gepostet habe, das Video zeigt dieses Jahr  denke ich alles, was perfekt war und alles andere perfekte habe ich wahrscheinlich einfach nicht aufgenommen. :D


Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram 
Follow me on Youtube

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen